Der Westen der USA – Oktober 2022

USA 1.10.2022 – 30.10.22

Ein unglaublicher Urlaub im Westen der Vereinigten Staaten führte uns mit dem Wohnmobil (14 Tage) gemeinsam mit Katja, Sascha, Tom und Leo und im 2. Teil mit dem Mietwagen mit Jane und Glenn durch die Nationalparks im Osten, Süden und Norden von Las Vegas. 

Großer Dank für die Organisation der Reise geht an Frau Sorg von Canusa und ein überaus großes Dankeschön an Jane und Glenn Fisher, die uns auf dem zweiten Teil der Reise begleiteten und einen unermesslichen Beitrag leisteten, dass die Reise ein unvergessliches Erlebnis wurde. 


Die Färöer – Inseln – 2022
 

Kurzurlaub Färöer-Inseln Mai 2022 (14 Tage -11.-24.5.2022)

Ziemlich spontan und kurzfristig buchten wir kurz vor Ende der Coronazeit eine Auszeit auf den Färöer-Inseln. Wir trafen auf eine beeindruckende Natur, wilde skandinavische Landschaften, 50.000 Hobbyschafzüchter und ein Wetter, das von uns alles abverlangte.

Herzlichen Dank an Contrastravel für die Organisation der Reise!


Hawaii – USA – 2022

Noch inmitten der Coronazeit ließen wir den Winter hinter uns und genossen gute drei Wochen auf den hawaiianischen Inseln Maui, Big Island und Kauai im Indischen Ozean.

Vielen Dank an Herrn Schubert und sein Team von Hawaii. de für die Organisation.


Uganda 2021

Vom 5. bis 20. Oktober entflohen wir der Corona-Pandemie und gönnten uns eine Auszeit in Uganda. Faszinierende Natur der Mondberge, eine unglaublich-vielfältige Tierwelt u.a. mit den Berggorillas im Bwindi. Uganda ist ein wunderschönes, völlig sicheres Reiseland mit freundlichen und herzlichen Menschen. Nach dem ersten Tag schrieb ich in mein Reisetagebuch: „Wenn wir nach dem ersten Tag zurückgeflogen wären, hätte ich gesagt, Urlaub gelungen. Vielleicht noch Ruwenzori und Gorillas nicht gesehen, aber was soll‘s.“

Und so war fast jeder unserer 16 Tage gefüllt mit spannenden Erlebnissen, die insgesamt einen tiefen Eindruck hinterlassen haben. Wesentlichen Anteil daran hatte Eddie unser Guide und Fahrer, der wirklich alles gab, um unseren Aufenthalt in Uganda unvergesslich zumachen.

Vielen Dank an Eddie, Herrn Klüger und Kazinga Tours.

Russland – St. Peterburg / Wolgograd – 2019
 

 Vom 11.6. bis 21.06.2019

3 Tage Sankt Petersburg, 34 Stunden im Zug und 5 Tage in Wolgograd, Treffen im Kreise der Familie, Erinnerungen, Ausflüge in die Natur und ein geretteter Straßenhund

Namibia, Botswana, Zimbabwe – 2019

 Afrika 11.04.2019 – 4.5.2019

Erste Bilder von unserer Reise nach Afrika. Wir fuhren über Ostern und den 1. Mai 2019 nach Namibia, Botswana und an die Victoriafälle nach Zimbabwe und Sambia

Lofoten Norwegen – Winter 2019

 Fototrip auf die winterlichen Lofoten 1.3. bis 10.3.2019

Auf der Jagd nach Nordlichtern flogen wir gemeinsam mit Ute und Jürgen Anfang März 2019 auf die Lofoten. Neben den Jagdtrophäen der Nordlichtbilder brachten wir auch jede Menge Landschaftsaufnahmen mit nach Hause. Hier eine Auswahl. Eine Reise die wir gerne wiederholen würden.

 Balderschwang – Deutschland  2018
 

22.12. – 27.12.2018

Winterlandschaft in Balderschwang

Hier verbrachten wir unser gemeinsames Familienweihnachten 2018

 

Malediven – 2018

15.10.-23.10.2018

Male Diven, Toma malt sie, ich versuche, sie zu beschreiben. Kapriziös, weil schön, schöner als gewöhnlich, etwas Besonderes und deshalb eigenwillig. Wir kamen, wie alle, mit dem Flugzeug. Flogen weiter mit dem Wasserflugzeug und landeten auf einer Insel. Vilamendhoo. Von oben grün, viel Grün, dann heller feiner Sand mit hellblauem glasklarem Meer und dann die tiefblaue See. Die Bungalows hießen Villen, ein Zimmer. Dusche und WC außer Haus. Kein überschwänglicher Luxus aber alles sauber, gut durchdacht, Saß man auf dem Klo, sah man oben auf dem Baum einen Flughund sich durch die Zweige hangeln, um an die Früchte zu kommen, und auf demselben Baum einen indischen Kuckuck einen Höllen-Lärm veranstalten.

Vereinigte Arabische Emirate / Dubai – 2018

11.10.2018 bis 15.10.2018

Geld stinkt nicht, es riecht angenehm, und ich würde sagen, es hat einen lieblichen, leicht süßlichen Duft, so wie es der Orient mag. Dort, wo jetzt gerade die Sonne aufgeht und die pastellfarbenen Töne des Morgens den harten Sonnenstrahlen weichen, die den Wüstensand aufheizen und die Stadt grillen werden, sitzen wir nun auf dem Flughafen, verlassen Dubai und fliegen auf die Malediven.

 Sumatra / Indonesien – 2018
 

 Sumatra vom 25.3.2018 bis 6.04.2018

Eine Reise zu den Orang-Utans, auf eine zauberhafte Insel mit vielen Völkern und netten Menschen

Das Video ist über unsere Urwaldtouren und das Aufeinandertreffen mit den Waldmenschen, den Oran Utahs. 

Falkland Island – Nachlese – 2017/18
 

Vom 23.12. 2017 bis 5.01. 2018

Reise auf die Falklandinseln, ans andere Ende der Welt. Da es unglaublich viel Material war, das ich aus diesem Urlaub mitgebracht hatte, hier eine Nachlese.  (In Blau -Videos)

Falkland Island – Großbritannien Jahreswechsel 2017 / 2018 

Vom 23.12. 2017 bis 5.01. 2018

Reise auf die Falklandinseln, ans andere Ende der Welt.

Die Falklandinseln sind das Galapagos des kalten Südens Amerikas. Tiere zum Anfassen, fotografieren, und das in aller Ruhe, Einsamkeit, ohne den Rummel der Galapagosinseln. Man braucht nicht in die Antarktik zu fahren, um viele der Tiere zusehen, die es auch auf den Falklandinseln gibt. Ich habe so viel Material mitgebracht, dass ich zwei Jahre danach noch immer nicht alles aufbereitet habe. Mehrere Filme sind noch in Arbeit. Doch die schönsten Bilder schon einmal vorab.

Rhodos – Griechenland  –  2017
 

Vom 11. bis 17. Juni 2017

Ein kurzer Abstecher auf die Insel zu Fronleichnam. Wir übernachteten die Woche in einem gerade eröffneten Hotel inmitten der Altstadt, traditionell hergerichtet, fantastische Zimmer eine Atmosphäre der Ruhe inmitten der am Tage von Touristen überquellenden historischen Altstadt.


Die Kanalinseln Jersey und Gurnsey- Großbritannien –  Ostern – 2017
 

Zu Ostern des Jahres 2017 besuchten wir die Kanalinseln Jersey. Küstenwanderungen, Oldtimerrennen, Inselrundfahrten mit dem Leihwagen… aber auch ein Ausflug auf die Nachbarinsel Gurnsey standen auf dem Programm.

 

Das wilde Indien – 2016 / 2017
 

Rundreise vom 28.12. 2016 bis 10.01. 2017 von Bangalore nach Trivanandum (14 Tage im Süden Indien)



Die Lofoten – Norwegen – 2016
 

Juli – August 2016

Zum Abschluss unserer Reise zum Nordkap verbrachten wir eine Woche auf den Lofoten.

 

Schweden / Norwegen – 2016
 

 Juli – August 2016

Die Reise zum nördlichsten Punkt unseres Kontinentes war schon immer ein sehnlichster Wunsch. 2016 war es dann soweit. Wir nahmen uns 4 Wochen Zeit, davon eine Woche Trekking in Schweden auf dem Kungsleden, und begaben uns mit unserem Volvo, der auf der 8000 km Reise ein Problem mit der Motorsteuerung hatte, uns aber nicht im Stich ließ, auf die Reise. 

Gebucht hatten wir nur zwei Nächte auf den Lofoten, unserer Rückreise. Auf der Rückreise vom Nordkap nahmen wir sehr kurz entschlossen (wir buchten die Reise keine 24 Stunden vor Abfahrt) die Hurtigroute, um uns den Weg auf die Lofoten zeitlich zu verkürzen und mit der sagenumwobenen Schiffslinie zu fahren. Landschaftlicher Höhepunkt war definitiv die Woche auf den Lofoten, Berge und Meer vereint bei fast 24 Stunden Tageslicht. Bis zum äußersten Zipfel der Lofoten drangen wir vor, bis nach A und verbrachten dort drei Tage in einem Bungalow auf den Klippen über der Nordsee.  Zurück ging es über den Inlandswagen in vier Tagen bis nach Hause.

Azoren – Portugal – Ostern 2016
 

San Miguel, Faial, Pico, Terceira

Vulkan von innen und außen, von oben und unten, Hortensien, heiße Quellen, Ausblicke…Weltumsegler…


Lewes East Sussex  – England – 2015 
 

Opernbesuch mit Webbs in Glyndebourne


Mit dem Auto um die Ostsee – 2015

Deutschland, Polen, Kaliningrad (Russland), Litauen, Lettland, Estland, Finnland, Aland, Schweden, Dänemark 

 

Autorundreise Polen, Litauen, Lettland, Estland, Finnland, Aland, Schweden, Dänemark, Deutschland (Flensburg, Sylt)


Im Galopp durch West-Europa – 2015

Deutschland, Österreich, Liechten-stein, Schweiz, Italien, Frankreich, Monaco, Andorra, Spanien, Portugal, Luxemburg


Ostern 2015

Autorundreise durch den westlichen Teil Europas durch 10 Länder Österreich, Andorra, Italien-San Remo, Frankreich-Nizza, Spanien-Andalusien, Gibraltar, Monacco, Portugal, Luxemburg 

Chile. Argentinien und Osterinseln zum Jahreswechsel 2014 / 2015
 

 Südamerika vom 30.12.2014 bis 26.01.2015

Santiago, Atacama-Wüste, Patagonien, Trekking, Argentinien, mit dem Schiff über die Anden, Vulkanbesteigung, die Insel Chiloe, Barriloche, das Urlaubsparadies vieler Argentinier, kalbende Gletscher und viele, viele Highlights mehr – ein absolut vollgepacktes Programm in den vier Wochen, zum Ende meiner regulären Arbeitstätigkeit.


Triest –  Italien   –   2014
 

Wir begleiteten ein Filmteam von Rossia 24. In Triest endet aber auch die Via Alpina und wir wissen also schon, was uns hier  erwartet. Ein schöne Stadt mit vielen Schuhläden, hätte Toma ergänzt.


San Marino –  2014
 

San Marino – ein kleines Land in Europa

Wir schauten uns es an im Anschluss an ein Businessmeeting in Milano.


Mailand – Italien – 2014
 

Im Anschluss an das ROG – Shareholder –  Meeting  im Frühjahr 2014


Laos – 2014

Reisebericht Laos vom 2.2. bis 22.2.2014

Eine Individualreise begleitet von einem ehemaligen Mönch, der uns viel über die religiösen Hintergründe und das Alltagsleben der Mönche und einfachen Menschen erzählen konnte. Wir waren im Norden Laos unterwegs, mit dem Auto, aber auch drei Tage im Dschungel mit einem örtlichen Führern, bei den Bergvölkern weit ab von der Zivilisation übernachtet und haben den Oy in einem einfachen Boot befahren und an kleinen Siedlungen Halt gemacht für die Nacht.

Irland und Nordirland – 2013

Auto-Rundreise durch Irland und Nordirland vom 28.9 bis 12.10.2013 

Irland ist nicht Asien. Es ist kälter. Und wenn der Wind und Regen gegen die Autoscheiben peitscht, möchte man am liebsten nicht aussteigen. In … haben wir dann doch angehalten, weil der innere Druck gesiegt hat über die Nässe. Auf einem großen Parkplatz gleich neben der Kirche oder besser einer Kirche, denn im Ort gab es noch mehrere, befand sich eine öffentliche Toilette. Als Toma dann wieder klar denken konnte, statteten wir dem kleinen historischen Ort an der Ostküste Nordirlands einen Besuch ab. Laut Standrundgangstafel, soll dieser Ort als erster das Stadtrecht in Irland erhalten haben. Es war heute das erste Mal, dass der Regen aufgehört hatte zu schütten. Seit der Abfahrt von unserer B&B Lodge ¨The Swan¨ in Downpatrick, hatte der Wind den Regen ununterbrochen aus tiefhängenden sehr dunklen Wolken gegen die Autoscheiben getrommelt. Jetzt machte er eine Pause. Eine Pause, die zu jeder Zeit wieder aufhören konnte. Wir machten mutig einen Spaziergang. Vorbei an der alten Kirche über den Fluss, der das alte Schloss von der Südseite begrenzte.

Peking – China – 2013
 

Am 3. Juni 2013

1 Tag in der Hauptstadt Chinas im Anschluss an unsere 4 wöchige Reise nach Tibet.

Eindrücke aus der verbotenen Stadt

 

Tibet – China – 2013

8. Mai bis 2. Juni 2013 Rundreise mit Trekking

Das Schwierigste war überstanden, als wir im Flieger nach Lhasa saßen. Wir hatten alle Dokumente zusammen, die es uns ermöglichten, ein für Europäer geheimnisvolles Land zu entdecken. Wenn es auch nicht mehr das Tibet vor 50 Jahren war, wo ein noch dichterer Schleier die Mythen erblühen ließ und den Phantasien in den Köpfen der Menschen fleißig Nahrung gab, aber auch heute barg es noch viele Geheimnisse, die nach unserer Rückkehr nicht mehr so geheim waren, konnten wir Dinge entdecken, die es wohl nur hier zu entdecken gab, aber auch Dinge, die sich über die Zeit verändert und verbessert hatten.

Der Bericht und auch der Film enthält Begegnungen und Aufnahmen, die wir zumindest noch nicht im freien Fernsehen gesehen hatten.

Myanmar – 2012 / 2013 
 

27.12.2012 bis 14.01.2013

Rundreise durch das ehemalige Burma, durch ein Land mit vielen verschiedenen Völkern, die alle ihre Traditionen noch pflegen, vom Totenkult bis zu schamanischen Ritualen. Ein Land, dass wir zu Fuß, mit dem Auto, dem Flugzeug und dem Flussdampfer bereisten und von dem wir eine Unmenge an Eindrücken mit nach Hause nahmen.

Die 80zgjährige Frau spielt mit der Nase eine traditionelle Melodie. Diese Fähigkeit ist fast „ausgestorben“.

Tunesien – 2012
 

 Vom 1.10. bis 8.10.2012 davon 3 Tage Trekking in der Wüste

Wir wollten in die Wüste. Der Ausflug zu Beginn des Jahres in Ägypten hatte uns extrem gut gefallen und wir wollten nicht nur mit dem Jeep mal kurz durchfahren, sondern die Wüste in all ihrer Stille, Weite, Einsamkeit, hautnah erleben. Und das geht nur zu Fuß. Also machten wir uns auf, buchten eine Woche pauschal am Meer und fuhren von dort für drei Tage in das Hinterland Tunesiens. Die Zeit war unruhig, der arabische Frühling noch im vollen Gange. Aber in der Wüste hatten wir das alles sehr schnell vollständig vergessen. 

Seoul – Südkorea – 2012
 

Ein Zwischenstopp auf der Reise nach Indonesien – Juni 2012

Wir buchten ein Quartier in Mitten der Altstadt von Seoul, eigentlich einen leeren Raum mit einer Schaummatratze auf dem Boden, eine traditionelle Unterkunft. Gleich nebenan der Königspalast und die quirlige moderne Großstadt. An drei Tagen tauchten wir ein in das Leben einer Metropole, die sich in wenigen Jahren/Jahrzehnten von einer fast feudal-anmutenden Stadt zu einem Zentrum führender Industrieunternehmen entwickelt hat.


Indonesien – 2012
 

Juni – Juli 2012   Bali, Lombock, Flores (mit Komodo)

Jede Insel unglaublich schön, jede Insel mit einer Vielfalt an Flora und Fauna, Landschaften, wie sie das Fotoherz begehrt, ja und dann auch noch die farbenprächtige Unterwasserwelt. 

Wir bestiegen drei Vulkan, sahen auf Komodo ein Reptil aus Urzeiten, den Komodowaran, aus nächster Nähe in freier Natur, bestaunten die Altare auf Bali, die in jedem Vorgarten standen und dreimal am Tag mit Essen versorgt wurden, trafen auf freundliche hart arbeitende Menschen, die Reise war extrem vielfältig und gespickt mit Dingen, die es wohl auch nur hier zu sehen gibt.


Ägypten – 2012
 

Eine Reise zu den Steinen der Pharaonen Februar / März 2012

Eine Nilkreuzfahrt mit einem Besuch von Kairo und den dortigen Pyramiden.

Ägypten stöhnt noch unter den Folgen des arabischen Frühlings, Manchmal ist es schwer vorstellbar, wie diese monumentalen – fast menschenleeren- Sehenswürdigkeiten in der Hitze (und wir waren im „kalten“ Winter zu Besuch) von Zehn-, vielleicht Hunderttausenden Menschen errichtet wurden. 

Beeindruckend, aber auch nachdenklich stimmend.

Mauritius – 2011
 

September 2011  

Im Anschluss an unseren Aufenthalt in Madagaskar legten wir auf dem Rückflug einen viertägigen Zwischenstopp in Mauritius ein. In einem Privatquartier romantisch gelegen an einer kleinen Bucht mit Blick auf die Berge, von unserer Quartiermutter bestens verpflegt, war dies ein Baumelnlassen der Seele nach den Strapazen auf Madagaskar, die wir erst hier im Lichte einer sauberen, perfekten Unterkunft so richtig wahrnahmen.

Madagaskar – 2011

12.08.2011 bis 7.09.2011

Fast so groß wie ein Kontinent, Auch die Vielfalt seiner Flora und Fauna kann durchaus mithalten mit so manchem Kontinent und durch die Abgeschiedenheit von Afrika und der „Abstammung“ von der Eurasischen Kontinentalplatte kann er auch besondere Spezies aufweisen. Die wohl bekanntesten sind die Lemuren. Wir sahen viele verschiedene Arten dieser Lebewesen. 

Die Natur und Lebensweise erfuhren wir hautnah auf einem dreitägigen Bootstrip auf dem Manambolo, der uns in das Tsingi führte, eine bizarre Felslandschaft, nicht weit entfernt von der weltberühmten Allee der Baobabbäume.

Quatar – 2011
 

12.Februar 2012

In nur 6 Stunden in Quatar während eines Umsteigestopps vom Rückflug auf Sri Lanka nach Hause gelangen mir eine meiner besten Streetfotos bisher.


Sri Lanka- 2011
 

29.01.2011 – 12.02.2011 

Ein paar Tage Baden und eine Rundreise durch jede Menge Exotik, Natur, Menschen, Landschaft…vielfältig, erlebnisreich mit einem Hauch von Romantik und Exotik.

  

Paro (Bhutan) – Delhi (Indien) 2010
Flug über den Himalaja
 

   5.Oktober 2010

Der Rückflug von Bhutan nach Delhi über und entlang der Himalaja-Bergkette war einfach überwältigend. Bei klarer Sicht waren die höchsten Gipfel der Erde fast zum Greifen nah. Hier eine Auswahl von den mehreren Hundert Aufnahmen, die ich ununterbrochen aus dem Fenster des Fliegers gemacht habe.


Bhutan- 2010
 

20.09. bis 5.10.2010

Wir rollen. Es ist 18.00 Greenwich time. In meinen Erwartungen wird es eine Reise in die Vergangenheit, die wir nach Bhutan jetzt beginnen. Muss man in die Vergangenheit fliegen, um die halbe Welt reisen, um sein, das Glück zu finden? Bin ich es nicht schon? Vielleicht weil ich dies tun kann? Was fehlt mir dazu? Was ist die Lücke? Oder denke ich jetzt mehr an Zufriedenheit? Ist Glück etwas Permanentes oder nur ein Augenblick? Ist Zufriedenheit hinreichend, um glücklich zu sein oder nur eine notwendige Bedingung? Es gibt den Ausspruch, wer zufrieden ist, kann sich ins Grab legen. Dieser Gedanke passt gut zum Paradox des Solon, das besagt, dass sich niemand vor dem Tode glücklich preisen kann. Doch ohne Zufriedenheit kein Glück, das würde ich zumindest für mich behaupten wollen. Zufriedenheit zumindest mit der augenblicklichen Situation. Wenn ich diesen Zustand definieren müsste, so würde ich dies gleichsetzen mit einem wunschfreien Zustand im Augenblick, wo der letzte Wunsch, der unser Denken und Handeln in der zeitnahen Vergangenheit dominiert hat, erfüllt wurde. Also auf nach Bhutan – ins Land des Glücks!?

Delhi – Indien – 2010
 

18. -20. September 2010

Wir sind in Delhi, New Delhi. Gelandet pünktlich, ohne Probleme durch die Pass- und Zollkontrolle und es stand ein Fahrer da, der uns ins Hotel brachte. Nach 20 Minuten war ein Zimmer frei, und wir quartierten uns ein. Wir hatten im Flugzeug nur wenig geschlafen, obwohl wir, die Mittelreihe ganz für uns hatten. Der Fahrer wartete auf uns. Er hatte uns seine Dienste angeboten, für 40 Euro uns den ganzen Tag durch Delhi zu chauffieren und uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu zeigen. Das war eine weise Entscheidung, denn wir hatten uns nicht vorbereitet, wussten also nicht, was es alles zu sehen gab.

Brüssel – Belgien  –  2010
 

Zu Besuch bei Freunden schauten wir uns die Hauptstadt unseres Nachbarlandes an.


Kreta – Griechenland 2010
 

Eine sehr schöne vielfältige Insel. 14 Tage haben nicht gereicht alles anzuschauen, aber wir haben uns nicht geschont und waren jeden Tag unterwegs und das nicht nur mit dem Auto, sondern in den Bergen und Schluchten auch zu Fuß.


Athen – Griechenland 2010
 

Die Luft brannte, aber auch Übertragungswagen, Banken, wir atmeten Tränengas auf völlig leeren Plätzen in der Innenstadt Athens ein, nahmen einen Pflasterstein mit nach Hause, den Demonstranten auf die Polizei geworfen hatten, schauten uns aber dennoch die historischen Highlights der Stadt an, obwohl sie wegen der Krawalle zeitweise geschlossen waren.

Danach ging es nach Kreta. Und zwar sind wir mit dem letzten Flieger nach Athen eingereist, vor den Krawallen und mit dem ersten wieder abgeflogen. Glück gehabt.


Venezuela – 2010
 

Februar 2010

Durch die gemeinsame Arbeit mit PdVSA, der staatlichen venezolanischen Ölgesellschaft, stand Venezuela schon lange auf der Warteliste unserer Urlaubsziele. Die letzte Gelegenheit – würde ich heute sagen – kam in 2010. Chavez regiert das Land schon lange, die Situation begann unruhig zu werden. Es war nicht ungefährlich zu reisen. Wir besuchten das Orinoco Delta, bestiegen den Roraima (siehe auch Trekking) und erholten uns in Canaima an den Wasserfällen in der Nähe des Angelfalls. Die Natur war traumhaft schön.

Peru – 2009
 

Vom 27.9. bis 16.10.2009

Die Anden, die Inka, Stierkämpfe in ihrer ursprünglichen Form, Trekking hoch oben in einem Bergdorf, Trekking auf den jahrhundertealten Pfaden der Inka, faszinierende Kulturen auf und ringsum den Titicacasee, aber auch der Besuch im Regenwald des Amazonas – wir lernten sie zumindest in ihren Grundzügen kennen, die Kultur und Natur dieses Andenstaates. 


Südafrika – 2008/2009
 

Auslandsaufenthalt für BP in Cape Town 

Oktober 2008 bis Juni 2009


Galapagos – Ecuador -2008
 

30. April bis 15. Mai 2008 

In Costa Rica waren wir auf den Geschmack gekommen, was die Vielfalt der Tierwelt Mittelamerikas betraf. Galapagos sollte dies toppen, aber das ist ja nun hinreichend bekannt. Diese zwei Wochen auf den Inseln am Äquator bescherten uns hautnahe Begegnungen mit Vögeln, Echsen… die sonst eine ausreichende Fluchtdistanz einhielten. Auch unter Wasser waren es Begegnungen, die bisher noch nie hatten. Die Reise buchten wir über Herr Silberstein, der uns im Weiteren alle unsere Südamerikareisen organisieren wird.


San Francisco – 2008
 

Januar 2008

Auf dem Rückflug unserer Weltreise von Neuseeland nach Deutschland landeten wir in San Francisco zwischen und schauten uns die Stadt zwei Tage lang an. Es war Winter, das Wetter regnerisch und trotzdem gab die Stadt etwas von ihrem Charm preis.


Neuseeland- 2008
 

Rundreise Südinsel – 1. bis 22. Januar 2008

Einmal ringsherum mit dem Leihwagen und mit vorgebuchten Privat- Quartieren. Auch eine Dampferfahrt auf dem Doubtful Sound war inbegriffen, wo wir die Stille neu erlernten. Dann noch ein Abstecher auf Steward Island ganz im Süden und wieder zurück nach Christchurch. Wie immer ein volles Programm – an ruhige Erholung nicht zu denken.

 

Kyoto – Japan – 2007
 

28.- 31. Dezember 2007

Auf dem Weg nach Neuseeland unserer kleinen Weltreise – einmal rund um den Globus. (Deutschland-Japan-Neuseeland, San Francisco-Deutschland) 

Die letzten Tage des Jahres statteten wir Japan – Kyoto – eine Stippvisite ab. Leider viel, viel zu kurz. Ich fand Japan unglaublich spannend und wir werden wieder kommen, mit mehr Zeit.  


Costa Rica – April / Mai – 2007
 


April / Mai 2007 – 14 tägige Reise mit dem Mietwagen

Vulkan, Ozeane, Reptilien, Affen, Vögel aller Couleur, auch den Quezal sahen wir, der Name ist Programm für diese Reise Costa Rica – reiche Küste, erlebnisreich, reich an Natur, Tieren als auch Pflanzen.


Barcelona – Spanien – 2007
 

Verlängerter Aufenthalt nach einer Konferenz im April 2007


Seychellen – 2006 / 2007
 

30.12.2006 bis 14.1.2007

Dem ewig dunklen Winterwetter in Moskau entfliehend, verbrachten wir Silvester /Neujahr auf den Seychellen. Es war etwas Besonderes.

Mahe, BirdIsland, Praslin, La Digue, Curieuse, Coco-Island, Sister Island, Sankt Pierre, Grand Anse


Island – 2006
 

Vom 18.07. bis 4.8.2006

Rundreise mit dem Jeep (4×4)

Vulkane, heiße Quellen, viele Vögel, Puffins, Gletscher, wir fahren mit dem kleinen Honda durch Flüsse und über Sandpisten. Spannende Reise, viel Natur und Fotogelegenheiten


Grönland – 2006
 

19. Juli bis 22. Juli 2006

Bevor wir uns auf die Umrundung der Insel Island begaben, nahmen wir den Flieger und statteten Grönland einen Besuch ab. Hochsommer und trotzdem extrem kalt auf dem Atlantik bei der Begegnung mit vorbeischwimmenden Eisbergen. Zwei tolle Hubschrauberflüge vom Flughafen um Festland.  


Istanbul – Türkei 2006
 

Kurzreise von Moskau nach Istanbul über die Maifeiertag 2006.


Safari in Tansania – 2005 / 2006

28.12.2005 – 09.01.2006 – Familienausflug nach Afrika, Kinder und Sascha

Über Nairobi (Kenia) ging es mit dem Linienbus nach Tansania eine Grenze passierend. Dort erwartete uns ein komfortabler Jeep mit Fahrer und Koch, die uns beide die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen. Wir sahen die Big Five und viel. viel mehr. 

Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben, ist berührend, faszinierend und wir sind dankbar, dass uns das vergönnt war


Hongkong und Macau –  2005
 

 31.08. – 03.09.2005

Im Anschluss an unsere Reise nach Vietnam besuchten wir Hongkong und Macau


Vietnam – 2005
 

13.08.2005 – 31.08.2005

Im Norden beginnend, Hanoi und die diversen Bergvölker, einen Nacht auf einer Dschunke ganz für uns allein in der Halong Bay, dann im Süden Saigon, die Konfrontation mit dem Vietnamkrieg und dem Mekong – Delta. Zum Abschluss ein paar Tage ausspannen auf der Insel Phu Quoc mit einem Kochkurs für Toma vom Küchenchef des Hotels. 


Moskau – Russland
Von Januar 2005 bis August 2008
 

Auslandsaufenthalt für BP bei TNK-BP


Singapur – 2004
 

Im Anschluss an die Malaysiareise ein zweitägiger Aufenthalt in Singapur


Malaysia – 2004
 

Dezember 2004 


Kuala Lumpur und Langkawi – Malaysia erkunden und noch einmal in die Sonne bevor es nach Moskau in den kalten Winter ging.

Eine Woche vor dem Tsunami reisten wir zurück nach Deutschland



Italien – 2004
 

Im Sommer 2004 nach unserem Englandaufenthalt unternahmen wir einen Trip durch mehrere Länder Europas. Deutschland, Österreich, Liechtenstein, die Schweiz (Grindelwald und Belalp), Italien, Pisa über die Toskana zum Gardasee und zum Abschluss eine kurze Trekkingtour mit unseren Bekannten aus England in den Dolomiten.


Madeira – Portugal  2003
 

Diese Reise buchten wir von London aus mit einem englischen Reisebüro. Die Blumeninsel gespickt mit Sehenswürdigkeiten, tollen Wanderrouten, einen beachtenswerten Florea, ob es nun in reiner Natur oder in den Gärten war. Nichts zum Baden


London  Oktober 2002 bis März 2004
 

Auslandsaufenthalt für BP in London

Fast jedes Wochenende waren wir in London unterwegs. Die Bilder sind zwar sehr klein, da sie noch digitalisierte Abzüge von Filmen sind, der Übergang zur Digitalfotografie, aber wer Anregungen braucht, wo man in London hingehen kann, wenn man denkt, man hat schon alles gesehen, der wird hier fündig.


Kuba – 2002 und 2003/2004
 

Rundreise Kuba 31.1. bis 20. 2. 2002 und Kuba im Ferienresort – Jahreswechsel 2003 auf 2004 (14 Tage)

Da ich während meines Studiums zwei Jahre mit zwei Kubanern in einem Zimmer gelebt habe, wurde es Zeit, auch einmal ihr wunderschönes Land zu besuchen. Die Herzlichkeit hatte ich ja schon vor 25 Jahren gespürt. Es war eine spannende Reise, manchmal auch bedrückend, voller Emotionen und bleibender Erinnerungen.


Aschchabad -Turkmenistan – 2002
  

Hier waren wir beide nur dienstlich unterwegs – Im Reich des Turkmen-Bashi, dem Herrscher aller Turkmenen


Rom – Italien  – 2002
 

Rom Kurzaufenthalt Ende Februar 2002 nach einer Konferenz


Korfu – Griechenland 2001
 

Den 11. September 2001 erlebten wir auf Korfu.

Es war der oder einer der ganz, ganz wenigen Urlaube, wo wir wohl das falsche Hotel gewählt haben und wir wohl deswegen der Insel nicht so richtig wohlgesonnen sind. Hinzu kamen die Ereignisse des 9. Septembers, außer Lande.  


Himalaja Mt. Everest – Nepal 2000

September / Oktober 2000

Noch unter dem überwältigenden Eindruck der Reise im letzten Jahr schmiedeten wir Pläne, wie wir uns dem höchsten Berg der Erde nähern könnten, denn eine Besteigung überstieg bei Weitem unsere Möglichkeiten. Wir trafen Tamang, unseren Führer aus dem letzten Jahr, in Katmandu zufällig auf der Straße wieder, heuerten ihn an und los ging die Tour ins Khumbu-Gebiet zu den Sherpas, zum Mt. Everest und zum Lotse Base Camp, das einer russischen Delegation zum Sturm auf diesen Achttausender diente. Zurück mit dem Flieger von Lukla, dem wohl spektakulärsten Airport der Welt.

Wien – Österreich – 2000
 

Im Anschluss an ein Business Meeting 2 Tage Wien im Februar 2000

Die Abende waren der Musik gewidmet.


Himalaja Annapurna – Nepal 1999

September / Oktober 1999 Annapurna Base Camp

1997 hatten wir Asien in Thailand für uns entdeckt. Die höchsten Berge der Welt waren schon immer ein Traum, den wir gemeinsam mit Bertholds (Dr. Karle) verwirklichten. Nur ein Hotel hatten wir in Kathmandu gebucht, alles andere organisierten wir vor Ort. Es wurde eine völlig neue Erfahrung, von der wir heute noch mit Begeisterung berichten, das Trekking durch den Himalaja. 

La Palma – Spanien – 1998 
Kanarische Inseln
 

Eine Woche Kurzurlaub auf der Vulkaninsel „La Palma“. Viele schöne Wanderungen und ein nettes Privatquartier ergaben einen gelungenen Urlaub.


Thailand – 1997


Sommer 1997 mit Andre

Wir setzten uns in den Flieger buchten drei Nächte in Bangkok und alles andere organisierten wir vor Ort. Ein kleine Rundreise zum River Kwai, Krabi mit dem Bus, Phi-Phi-Island mit dem Boot und wieder zurück.

USA- 1996
 

Sommer 1996

Florida Urlaub Baden, Vergnügungsparks in Orlando, Cap Canaveral, Olympiade in Atlanta, die Ostküste der USA über Washington bis nach New York


Venedig – Italien 1996, 2002 und 2017
 

Zweimal beruflich 1996/2002 und einmal als Abschluss unserer Wanderung München Venedig 2017 besuchten wir die Stadt in der geschützten Lagune. Ich denke, es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.


Norwegen – 1995

Im Sommer 1995 fuhren wir gemeinsam mit Hoffmanns, unserer befreundeten Familie aus Berlin, nach Norwegen. Ein wenig Südnorwegen, dann in Richtung Holmenkollen, zur Küste die Fjords und Gletscher anschauen und dann über Bergen mit dem Schiff zurück nach Dänemark.

Teneriffa  –  Spanien – 1994  Kanarische Inseln
 

3 Wochen auf den Kanaren im Sommer 1994 

Familienurlaub

Irdning – Österreich – 1993
 

Wanderurlaub mit Familie Hoffmann aus Berlin im Sommer 1993 in den Schladminger Tauern 

Legendärer Wasserfallweg mit den Kindern


Paris –  Frankreich – 1993
 

Am Pfingstwochenende 1993 besuchten wir die Stadt der Liebe. Es war unsere einzige Busreise. 


Georgien – Grusinien 1981

 Mai 1981

auf der Rückfahrt von Sotchi und unserer Wanderung im Zentralen Kaukasus – ein kurzer Aufenthalt, bevor der Zug weiterfuhr nach Baku.


Kiew und Odessa – Ukraine 1977/1978
  

Während des Studium hatten wir die Gelegenheit, die UdSSR / Sowjetunion in den Semesterferien kennenzulernen.


Baku – Aserbaidschan  – 1975 – 1980 
 

Studium der Technologie der Erdöl- und Erdgasverarbeitung am Institut Asi-Nefte-Chim